H17Aussenp.0213

Neben der Kirche St. Heribert auf der Deutzer Freiheit baut die Kirchengemeinde mit dem „Forum am Deutzer Dom“ eine generationenübergreifende Begegnungsstätte. Das barrierefreie Raumprogramm ist offen für Krabbelgruppen bis hin zu Seniorenkreisen, für Menschen aller Nationen und Religionen. Bereits im Januar 2013 wurden erste Planungen vorgestellt. Nun ist die städtische Baugenehmigung erteilt worden und wir rechnen in Kürze mit der Zustimmung des Erzbistums. Angesichts des kurz bevorstehenden Baubeginns und damit verbundenen Beeinträchtigungen wollen wir die Anwohner und die Öffentlichkeit über die Pläne informieren. 

Hierzu laden wir Sie herzlich ein am Montag, den 20. Februar um 19.00 Uhr, im Bürgerzentrum, Tempelstraße 41-43

 

Andreas Hupke                                                  Jürgen Dreher

Bezirksbürgermeister                                       Leitender Pfarrer

 

Neben der Kirche St. Heribert auf der Deutzer Freiheit baut die Kirchengemeinde mit dem „Forum am Deutzer Dom“ eine generationenübergreifende Begegnungsstätte. Das barrierefreie Raumprogramm ist offen für Krabbelgruppen bis hin zu Seniorenkreisen, für Menschen aller Nationen und Religionen. Bereits im Januar 2013 wurden erste Planungen vorgestellt. Nun ist die städtische Baugenehmigung erteilt worden und wir rechnen in Kürze mit der Zustimmung des Erzbistums. Angesichts des kurz bevorstehenden Baubeginns und damit verbundenen Beeinträchtigungen wollen wir die Anwohner und die Öffentlichkeit über die Pläne informieren.

 

Hierzu laden wir Sie herzlich ein am

 

Montag, den 20. Februar um 19.00 Uhr,

 

im Bürgerzentrum, Tempelstraße 41-43

 

Andreas Hupke  Jürgen Dreher

Bezirksbürgermeister  Leitender Pfarrer

 

   
© Pfarreienverbund Deutz Poll (E.B.)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.